Donnerstag, 24. März 2016

Hasenfrühstück

na.... da könnt Ihr Euch denken, was da drin sein muss, oder??? Natürlich! Karotten :-)


Und Ihr könnt Euch natürlich auch gleich denken, wo ich diese Karotten-Köstlichkeit gekocht habe? Natürlich! Im Thermomix!

Hier KLICK zum Rezept :-)


Ich sage Euch, man kann sich an dieses Hasenfrühstück wirklich gewöhnen ;-) Schmeckt ausgezeichnet. Ich habe es in großer Menge gekocht und mehrere Gläschen abgefüllt. 

Einen Teil mit Blutorangen-Direktsaft:


und einen Teil mit Grapefruitsaft:


Wie Ihr seht, ich habe zur Unterscheidung verschiedene Häubchen gemacht ;-)

Das Häschen vom Anhänger stammt aus dem Stempelset "Zum Nachwuchs":


Ich habe das Häschen einfach in Wildleder abgestempelt und mit der Etikettenstanze ausgestanzt 
(allerdings etwas kleiner, so zu 2/3) dann drunter habe ich einen grünen Etikett unterlegt, um das Ganze etwas fröhlicher zu machen :-) 
Ein kleines Blümchen (Orangentraum) sollte auch nicht fehlen. Die kleine Stanze stammt aus dem alten Itty Bitty Set (nicht mehr erhältlich). Die Punkte habe ich mit einem dicken weißen Permanent Lackstift gemacht (es ging schneller als immer eine Perle dran kleben zu müssen, wie ich das beim ersten Glas gemacht habe ;-) 
Und.... bevor Ihr fragt: ich habe keinen Spruch Stempel benutzt! Ich habe zuerst Kreise  ausgestanzt und dann mit dem Stift in Wildleder  HASENFRÜHSTÜCK handgeschrieben :-)


Nun fragt Ihr Euch sicherlich, wozu ich so viel von dem Hasenfrühstück gekocht habe, oder? Nun... am Wochenende haben wir in unserer Gemeinde eine große Aktion gehabt: XXL-Kleiderbörse (für Damen- und Herrenmode in großen Größen und Accessoires wie Schuhe, Schmuck, Schals, Hüte und Handtaschen). Die Besucher/ Innen erwarten bei uns nicht nur tolle Schnäppchen, sondern auch ein reichhaltiges Kuchen- und Salatbuffet sowie Würstchen und heiße und kalte Getränke. Glaubt mir, um so einen Event über die Bühne zu bringen, braucht man viele viele viele helfende Hände. Und genau für die fleißigen Helfer der XXL-Kleiderbörse habe ich diese Osterkonfitüre als ein kleines Dankeschön gekocht :-)


Aber natürlich wäre so ein Gläschen von Hasenfrühstück ein perfektes Mitbringsel zum Osterbrunch zum Beispiel, finde ich, oder?

So Ihr Lieben, ich hoffe, ich konnte Euch noch eine kleine Inspiration geben. 
Würde mich auch sehr freuen, wenn Ihr mir Feedback gebt, wie es Euch geschmeckt hat, wenn Ihr das Rezept ausprobiert!

Nun wünsche ich Euch frohe Ostern! Genießt die freien Tage mit Euren Lieben.
Das werde ich auch tun... Meine Eltern kommen zu Besuch :-)

Eure Karo

Kommentare:

  1. Hasenfrühstück - die idee ist genial. gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm das sieht fein aus :)
    Ich wünsch Dir auch ein wunderbares Osterfest! Genieß die Feiertage mit deiner Familie.
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  3. Schaut extrem lecker aus, auch wenn ich Orangen und Grapefruit nicht soooo mag ;)
    Das süße Häschen passt perfekt dazu!
    LG
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  4. Wie cool ist das denn? So eine tolle Geschenkidee zu Ostern und die Zutaten habe ich tatsächlich alle hier! Rezept ist schon ausgedruckt und wird morgen in Angriff genommen! Dankeschööön....
    Liebe Grüße sendet Dir
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Oooh wie süß! Das ist wirklich das schönste Mitbringsel zum Osterbrunch überhaupt! Der Inhalt ist bestimmt superlecker und die Verpackung einfach herzallerliebst!
    Ich wünsche Dir schöne Ostern und sende liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ob ich es mögen würde, weiß ich nicht, aber rein optisch sieht es total lecker aus! Mit so einer netten Verpackung kommt das Dankeschön für die Helfer sicher gut an!
    Frohe Ostern wünscht dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Süße Geste und sicher ein leckerer Inhalt - das die Deko super ist, kann man ja sofort erkennen ;)
    Viele Grüße, Eunice

    AntwortenLöschen
  8. Sieht so toll aus!!!!!
    Frohe Ostern!!!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht nicht nur optisch total toll aus (kann man super verschenken!) , sondern auch sehr lecker!!
    Tolle Idee!!

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  10. Noch ne kurze Frage: hast du das wirklich mit dem thermomix gemacht oder gibt es auch ein Rezept für Normalsterbliche ohne thermomix? ;-)

    AntwortenLöschen