Samstag, 16. April 2016

Hausgemacht

Irgendwie bin ich in der letzen Zeit öfters in meiner Küche kreativ als an meinem Basteltisch... Ich hoffe, es geht Euch nicht schon langsam auf die Nerven??? Aber ich liebe einfach leckere hausgemachte Geschenke!

Das Rezept stammt aus meinem Lieblingskochbuch von Nicole Stich "delicious days", nur.... dass das Original mit Thymian zubereitet wurde. Da ich allerdings ein großer Rosmarin-Fan bin, habe ich es einfach nach meinem Geschmack abgewandelt :-)


Hier das Rezept:

8-10 Zweige Thymian oder Rosmarin
1 Vanilleschotte
750 g Blutorangensaft  (frisch gepresst aus dem Kühlschrank)
500 g Gelierzucker 2:1

Vanille-Schotte auskratzen und zu allen anderen Zutaten dazu geben. Alles im Topf erhitzen, aufkochen und 4 Min. sprudelnd kochen 

oder... 

Alle Zutaten in den Mixtopf geben. Die Vanillestange auskratzen und während des Kochens auch die halbe ausgekratzte Schote mit in den Topf geben.
Die Flüssigkeit jetzt auf Stufe 3 Linkslauf für 12 Minuten/ 100 Grad ohne Messbecher kochen. Die Rosmarinzweige rausnehmen.

Gelee in Heiß ausgespülte Gläser abfüllen, verschrauben und für ca 15 Minuten kopfüber stehen lassen. Danach umdrehen und erkalten lassen.

Das Gelee schmeckt hervorragend zum Käse - ich sage Euch es ist ein Gedicht :-)


Die schwarzen selbstklebenden Etiketten von Depot habe ich mit weißem Gelstift handschriftlich gestaltet. Es hat viel Spaß gemacht. Hmmm... vielleicht werde ich öfters die Stempeln im Schrank liegen lassen??? 

Ihr merkt schon, ich will auf etwas hinaus ;-) 
Und zwar auf das Thema unserer aktuellen Challenge bei kreativ durcheinander :-D



Ihr Lieben, kommt uns besuchen, schaut was die anderen Mädels für Ideen zu dem Thema hatten, lasst Euch inspirieren, gestaltet ein Projekt ohne Stempeln und ... teilt es mit uns :-) 

Ich grüße Euch herzlichst
und wünsche ein schönes kreatives Wochenende,
Karo




Kommentare:

  1. Hallo Karo!
    Marmelade oder Gelee im Thermomix zu kochen ist einfach unschlagbar. Nix brennt an und besonders praktisch finde ich, dass man es gleich vom Mixbecher in die Gläser füllen kann. Eine saubere Sache!
    Die Farbe deines Gelees sieht sehr ansprechend aus! Ich kann es mir mit Thymian oder Rosmarin zwar nicht so richtig vorstellen, aber es wird sicherlich schmecken.
    Schönes WE!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Kreativ sein kann man ja überall und wenn es dann noch so lecker aussieht und so hübsch verpackt ist, toll!

    Herzliche Grüße von mir ;)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karo,
    hmmmm, mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Blutorangen liebe ich sehr, aus diesem Grund würde mir dein Gelee ganz sicher ausgezeichnet schmecken. :)
    Sehr ansprechend hast du die schönen Gläser dekoriert! Ein toller Gruß aus deiner Küche, der alleine optisch schon viel hermacht. Du hast das "Problem", auf Stempel gänzlich verzichten zu müssen, super gelöst!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Oh das klingt ja lecker, da läuft einem ja gleich das Wasser im Mund zusammen :) Und super schön verpackt hast Du das ganze auch noch!
    Gruß und schönes Wochenende,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr svhönes Geschenk, ich würde mich riesig darüber freuen. Deine Schrift ist super. LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  6. lecker und ganz besonders schön verziert. Gefällt mir.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Sieht wieder zum Anbeißen aus liebe Karo...
    Bestimmt kann man davon nicht genug bekommen...
    Ganz liebe Sonntagsgrüsse von Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmm ... das hört sich sehr, sehr lecker an.
    Und es sieht auch noch sehr lecker aus ... Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  9. MMhhh... das hört sich lecker an und sieht a schon fast zum Anbeissen aus ! Tolle Idee Deine Blutorangen / Rosmarin - Kombination !
    Liebe Grüße von Carol

    AntwortenLöschen
  10. oohhhhhh Karo, lecker lecker lecker und dann noch die tollen Gläser und die tollen klebe Schilder und die Deko... ich würde dir auf der Stelle eins abkaufen... ;) hmmmm
    eine ganz tolle Idee von dir.

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Tja, mache Menschen brauchen auch keine Stempel! Die Etiketten schauen einfach so richtig toll aus! Ich kann leider nicht sagen, ob der Inhalt lecker ist - probieren über´s Netz geht leider nicht - aber mir läuft das Wasser im Mund zusammen!
    Liebste Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmm. Das sieht aber lecker aus. Das Label hast Du echt super gestaltet. LG Eva

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karo, solange solche vermeintlichen (ich glaub's Dir 100%-ig!!) Köstlichkeiten in Deiner Küche entstehen, bleib dort ruhig noch ein bisschen. Schliesslich bekommst Du ja auch die perfekte Verbindung zum Papier und Co. hin.
    Auf (D)ein nächstes kulinarisches Gedicht von Dir,
    LG, andrea

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Karolina
    Das ist eine sehr schöne Idee und sieht auch noch lecker aus! Warst du auch bei OnStage? Ich muss gestehen, ich hab ein bisschen nach dir Ausschau gehalten beim Swappen, hab dich aber nicht gesehen -war allerdings auch viel los!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen