Samstag, 6. August 2016

Wassermelonen Schultüte .... Einhorn und Hase ;-)

Leider leider kam ich selbst nicht in den Genuss einer Schultüte zum Schulanfang.  In Polen geboren und in die Schule gegangen, kannte ich diese Tradition gar nicht. So schade. Die Idee, den Schulanfängern den Start in die Schule mit einigen kleinen Geschenken und Süßigkeiten zu erleichtern ist nämlich .... so süß :-)

Als meine älteste Tochter eingeschult worden ist, war's es insofern ganz klar: es musste eine Schultüte her. Der Ehrgeiz hat mich gepackt und ich beschloss selbst eine zu gestalten. Das war vor 8 Jahren. Julia hatte ganz genaue Vorstellungen, was alles so drauf kommen sollte. Ein Pferdchen und Regenbogen und Häschen und viele Blümchen und und.... Ich habe gefühlte ganze Nacht vor der Einschulung gebastelt (wer mich kennt, weiß, ich mache gerne alles auf den letzten Drücker ;-) und dann am nächsten Tag ... fingen die einzelne Motive während der Feier langsam (aber beständig) abzufallen.... :-( Nun... damals kannte ich keinen Tombow-Kleber *lach*.

Vor vier Jahren ist meine kleine Mila eingeschult worden und Julia hat auf die weiterführende Schule gewechselt. Da bastelte ich gleich 2 Schultüten. Gleich mit großen Motiven und dann alles mit vieel Heißkleber befestigt ;-)

Dieses Jahr ist es wieder soweit: die Mila kommt in die 5 Klasse und sie bekommt auch eine Schultüte für ihren Neuanfang auf der neuen Schule. Wieder selbstgebastelt natürlich!

Nach dem etwas lang geratenem Einstieg kommen nun endlich Fotos von der diesjährigen
Wassermelonen - Schultüte für Mila 
(Ihr ahnt schon..... die Kleine lieeeeebt Wassermelone und grün ist ihre Lieblingsfarbe :-)


Das Grundgerüst bildet in diesem  Jahr gekaufte fertige Schultüte in grün, die ich wassermelonen-like geinkt habe. Darauf habe ich noch Wassermelonen-Fleisch in Hellrot geklebt und Kerne selbstverständlich:


Die Kerne sind durchgeschnittene kleine Herzchen.


Ja, ich weiß... so 100%ig entspricht die Tüte nicht echter Melone...... Denn wenn man ein Stück Melone hätte, hätte man nur einen kleinen grünen Rand, was von der Seite sichtbar wäre. Aber.... egal. Es muss nicht alles biologisch korrekt sein ;-) Und ich konnte mir das Inken des grünen Streifens nicht verkneifen ;-) Ich finde, die Hauptsache ist, dass man sofort erkennen kann, dass es sich hier nicht um eine Karotte, sondern um eine Wassermelone handelt *lach*

Ihr Lieben, wundert Ihr Euch noch ein bisschen über den Titel des heutigen Posts..... ???? Einhorn und Hase???? Heee? Nun... die kommen noch dran. Nur Geduld. Besucht mich morgen hier wieder! Ich zeige Euch die "alten" Schultüten, die ich vor 4 Jahren gebastelt habe. Mit Einhorn und Hasen als Hauptstars :-)

Heute könnt Ihr Euch aber zum Thema SCHULANFANG bei den anderen Mädels vom Designteam der kreativ durcheinander Challenge inspirieren. Hüpft schnell zu unserem Challenge-Blog und schaut, was sie so gezaubert haben: hier KLICK.


Und natürlich zeigt uns EURE Ideen zu diesem Thema. Ihr wisst ja, Kleben-Stempeln-Schneiden ist erlaubt, aber Ihr könnt auch Nähen und Dekorieren und und und..... Lasst Eurer Kreativität freien Lauf! Wir sind gespannt, was Ihr Euch diesmal alles einfallen lasst :-)

Ganz liebe Grüße, Karo

Kommentare:

  1. Ach, Karo, wer macht sich denn Gedanken, ob etwas Kreatives 100%ig der Realität entspricht? Die ist so süss, Deine Tochter-Schultüte, fast zum Reinbeissen lecker sieht sie aus! Und das Schöne war doch sicher, dass sie ein absolutes Einzelstück war!
    Liebste Grüsse, andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karo!
    Die Schultüte ist super! Und...nein, das Grüne ist nicht zu viel! Das ge-inkte ist total toll und dass die Schale etwas dick ist, das würde keinem negativ auffallen! Alles richtig gemacht!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Karo :-)
    man sieht definitiv, dass es eine Melone ist. Eine witzige Idee die sicher einzigartig ist bei Milas Einschulung!
    Ich wünsche Euch eine schöne Feier! Und ich bin gespannt auf deine anderen Schultüten.
    LG und ein schönes Wochenende
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karo,
    das stimmt, wir hatten keine Schultüten... das kannte bei bei uns nicht! Das einzige woran ich mich erinnern kann sind die... zwei Zöpfe mit fetten Schleifen dran... gggrrrrrr!
    Die Tüte sieht klasse aus! Mila hat glück so eine tolle Mama zu haben!
    Ich wünsche euch ein tolles WE
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  5. Hihi...der Posttitel ist typisch du Karo ^_^ Ich freue mich also auch auf morgen ;)
    Die Wassermelonen-Zuckertüte ist echt klasse! Da wird sich Mila wirklich freuen.
    Die halben Herzchen als Kerne zu nehmen, darauf wäre ich nie im Leben gekommen,
    Danke für die Inspiration!

    Fühl dich gedrückt und ganz liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Ach, liebe Karo....was für lustige Geschichten.....ich war hier gerade am Rande eines Nervenzusammenbruchs, weil meine jüngste Tochter alle Wasserbomben für die gleich steigende Geburtstagsparty kaputt geworfen hat, aber jetzt, anchdem ich eine Runde gelacht habe, geht es mir besser :-))))))
    Fühl dich ganz doll gedrückt, Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Die Schultüte ist super und Deine Geschichte auch! So eine klasse Schultüte hat mit Sicherheit keine(r)!
    Ganz liebe Grüße sendet Dir
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Tüte auch ganz wunderbar! Man erkennt auch sofort und ganz eindeutig die sommerliche Frucht! Toll!
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Na das ist ja mal ne coole Schultüte - sowas hätte ich damals auch gern gehabt ;)
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
  10. Toll, liebe Karo. Die Schultüte ist ein absolutes Einzelstück und etwas ganz besonderes. Mit steht diese Aufgabe ja auch noch bevor...
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen