Montag, 22. Dezember 2014

Last Minute Geschenkideen aus der Küche

Fehlen Euch noch ein paar Geschenke? Wie wäre es mit ein paar selbstgemachten Leckereien? Die sind persönlicher und kreativer als manch gekauftes Geschenk. Und darüber hinaus: sie schmecken himmlisch :-)



Jedem das Richtige zu schenken, ist nicht immer leicht. Das ist schon bei Geburtstagen oft schwer und erst recht an Weihnachten, wenn gleich mehrere Personen zu "überraschen" sind. Da mogelt sich so manches unpersönliche Präsent hinein. Ein kulinarisches Geschenk aber, vor allem ein selbst gemachtes, ist immer etwas Besonderes, denn es zeigt: man hat sich Zeit genommen und Mühe gegeben. Es kommt von Herzen und ist eine liebevolle Geste. Das ist in unserer "Ich-mach-das-mal-eben-schnell"-Zeit eher selten geworden. Umso kostbarer ist eine solche Aufmerksamkeit.

Im Netz gibt es jede Menge Rezepte und Ideen für solche Geschenke. Backmischungen im Glas, Liköre, Gewürzmischungen, selbstgemachte Pralinen, Brotaufstriche, Bodyscrubs usw.... Eine Qual der Wahl.
Ich wollte aber nicht auf "gut Glück" etwas machen. Ich wollte sicher sein, dass es gut schmeckt... d.h. ich MUSSTE mehrere Rezepte testen, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war..... ;-)

Letzlich hab ich mich für diese Leckereien für meinen Workshop "Geschenke aus der Küche" entschieden:

1.) SPEKULINO


ein weihnachtlicher Brotaufstrich aus... Spekulatius :-)
Auch hier hab ich zwei Rezepte ausprobiert, aber der schmeckt einfach super und ist schön cremig (und krümmelt nicht) - vorausgesetzt nimmt man ihn so 1/2 Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank:


Das Rezept findet Ihr HIER bei der Birgit - samt einer sehr schöner Idee für die Verkleidung des Glases! DANKE Birgit - Dein Aufstrich ist wirklich lecker-schmecker :-) Meine Kids haben schon ein Glas inzwischen aufgefüttert! 

2.) LEBKUCHEN LIKÖR


Ein Gedicht ist dieses Likörchen, sag ich Euch :-) Beim "Probekochen" hab ich so oft gekostet, dass ich danach richtig beschwipst war ;-) 


Das Thermomix-Rezept findet Ihr HIER :-)

Da das Likörchen schon etwas dicklich ist und aus einer Flasche mit schmalen Hals nicht so gut rauszukriegen ist.... suchte ich lange nach entsprechenden Flaschen. Zuerst hatte ich so kleine A-Saft-Glasflaschen von Granini im Visier. Eins hatte ich schon zu Hause, ich wollte "nur" ein paar neue Flaschen dazu kaufen, den Saft austrinken und die Flasche eben für das Likörchen weiterverwerten. Leider sind solche Saftflaschen hier bei uns in keinem Laden mehr zu bekommen :-( 
Letztlich entschied ich mich für ein Fläschchen von der Kondensmilch, es sieht total goldig aus, oder? Und wenn Ihr denkt, da passt nur ein Fingerhut rein, da irrt Ihr euch. Da sind ganze 250 ml Likör drin (so viel wie in einer A-Saft-Flasche auch wäre)


3.) KARAMELL-LIKÖR


Dieses Rezept ist etwas aufwendiger, aber ebenfalls total lecker! Es war mein "Goodie" - Geschenkchen für die Workshopteilnehmer.


Das Rezept findet Ihr HIER.


4.) EIERLIKÖR PRALINEN - Goldene Kugeln






Das Rezept was mich letztlich überzeugt hat ist von HIER, aber man kann solche Pralinen auch mit weißer Schokolade, mit Butterkeksen, Kokosraspeln, gemahlenen Mandeln  usw... usw... alles nach eigenen Vorlieben. Ich habe drei Rezepte ausprobiert und am Ende hab ich etwas experimentiert und noch zusätzlich gemahlene Mandeln (nach Gefühl) zu dem oben verlinkten Rezept noch gegeben. So hat mir die Praline am besten geschmeckt.

Etwas Not hatte ich mit der Verpackung, weil ich unbedingt GOLDENES Kästchen haben wollte. Leider war mein goldenes Papier fast alle, so dass es doch nur noch für eine kleine "Umrandung" von der Klarsicht-Tüte gereicht hat. Noch besser wäre es allerdings, wenn die Pralinen nebeneinander liegen würden und nicht aufeinander.... Wer lieber so etwas basteln würde, findet hier eine Anleitung für 9 Stück-Pralinenschachtel.


5.)  Risotto-Tomaten-Steinpilz-Mix mit Pinienkernen




Dieses Risotto-Rezept ist das Einzige was ich nicht ausprobiert habe. Ich habe das Rezept an einem Tag vor meinem Workshop gefunden und es hat mich auf Anhieb so angesprochen, dass ich beschlossen habe, es auch noch an dem Abend zu machen. Als Geschenkidee für alle, die nicht auf Süß stehen :-)  Da ahnte ich nicht, dass ich enorme Schwierigkeiten haben werde, getrocknete Tomaten zu kaufen..... Daher... ist das Rezept wirklich sehr schnell und super geeignet als "last-minute"-Idee... vorausgesetzt, man hat die entsprechenden Zutaten parat und muss nicht mehrere Supermärkte abklappern, um Fehlendes einzukaufen.... Denn dann wird daraus "a-few-hours"- Idee... und das ist ja nicht der Sinn der Sache! Tja.. bei mir wurde es nämlich so, somit fehlte mir am Ende die Zeit, um das Risotto zu kochen und zu testen....

Da Reis leider runtergefallen ist, könnt Ihr auf dem Foto leider nur getrocknete Tomaten & Pilze sehen. Ich finde, die Verpackungsidee von der ELBCUISINE (Bianca) war mehr fürs Auge (klick auf das Logo!)

http://www.elbcuisine.de/wp-content/uploads/2014/02/ELBCUISINE_Risotto_Mix_FlascheZoom_Hochkant.jpg


Durch das Glas sieht man die Schichten so schön! Trotzdem finde ich die Idee, in die Tüte ein Stern mithilfe von Framelits zu stanzen und dann da eine Klarsicht-Tüte samt Inhalt reinzustellen und schmücken sehr schön. Ich sah das auf Pinterest und wollte unbedingt ausprobieren.

Die Zubereitungsanleitung  für das Risotto hab ich ebenfalls von der Webseite ausgedruckt, aufgerollt und an die Tüte befestigt. 


 6.) CHAMPAGNER SENF mit Kräutern



Das letzte Rezept ist nicht neu. Ich mache diesen Senf schon seit Längerem total gerne und gehört zu meinen Lieblingsrezepten. 
Da ich nicht mehr weiß, woher das Rezept stammt, kann ich leider auch die Quelle nicht nennen. Das Rezept an sich verrate Euch aber natürlich gerne :-)


Champagner Senf- Thermomix-Rezept


1 Schalotte bei Stufe 5 aufs laufende Messer fallen lassen
10 g Öl dazu geben - auf Stufe 1 - 2 Min dünsten
Abkühlen
250 g Senf 
2 EL Honig
100 ml Champagner (ich nehme immer Sekt ;-)
2 EL Creme Fraiche (oder Schmand)
1 Bund Kräuter gehackt
alles auf Stufe 4-5 verrühren
FERTIG :-)

Die Verzierung des Senfglases hab ich bewusst schlicht gestaltet. Ohne Glitzer und unnötiges Schnick-Schnack... damit es ein nettes Männergeschenk werden kann. Nur das Schleifchen ist ein echtes Hingucker, oder??? Gemacht ist das süße Ding mit dem neuen Handstanzer von Stampin' Up! aus dem neuen Frühjahrskatalog (ich konnte als Demo schon daraus bestellen :-)

So, jetzt bin ich total gespannt auf Euer Feedback, wie haben Euch meine Ideen gefallen / geschmeckt??? Habt Ihr was getestet? Berichtet bitte!

Viel Spaß und Freude bei allen Geschenke-Vorbereitungen!
Eure Karo




Kommentare:

  1. OHHHHH toll genau sooowos brauch i no...
    FEIN... und FREU,,,,
    wünsch da no gaaanz scheeene WEIHNACHTEN
    bis bald die BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Hi Karoline,
    Das sind ja super Rezepte. Ich hab selbst auch Schokolikör gemacht, da blieb am Schluss gar nicht mehr so viel über zum abfüllen ;)
    Find deinen Blog super, und möchte deine Komplimente die du auf meinem Blog hinterlassen hast gerne zurückkgeben :)
    Ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karo!!

    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar zu meinem Spekulinorezept. Und natürlich auch vielen Dank fürs verlinkten. :-) Ich hoffe du hast eine schöne Weihnachtszeit und wünsche noch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    liebe Grüße,
    die Birgit

    AntwortenLöschen